Der LoDi-SC-Booster


Die Eigenschaften des LoDi-SC-Booster

  • Er liefert den benötigten Strom für weitere SC-Bus Komponenten.
  • Es sind bis zu 16 weitere Module möglich. 
  • Das Netzteil wird mitgeliefert. 

1. Der LoDi-SC-Booster und seine Anschlüsse

Der LoDI-SC-Booster wird für größere Installationen von mehr als 25 LoDi-Operatoren benötigt. 

Es können weitere 16 LoDi-Operatoren mit an das System angehängt werden sofern noch genug freie Kanäle zur Verfügung stehen.

Bei einer voll ausgebauten Installation werden maximal 3 LoDi-SC-Booster benötigt. 

 

  • (1) Hier wird der Bus vom letzten
    LoDi-Operator kommend angeschlossen.
  • (2) Hier schließen Sie nun weitere 
    LoDi-Operatoren an Ihrem System an.

2. LEDs am LoDi-SC-Booster

Der LoDi-SC-Booster verfügt über 2 LEDs, die Ihnen helfen sollen, den Zustand des Gerätes zu erkennen und Störungen schneller zu verstehen. 

 

  • (1) SC-Bus IN: Die LED leuchtet. sobald hier der Bus kommend vom letzten LoDi-Operator angesteckt wird.
  • (2) SC-Bus OUT: Sobald das Netzteil angeschlossen wird, leuchtet diese LED und signalisiert Strom auf dem Bus. 

3. Anschluss an das Netzteil

Im Lieferumfang enthalten ist ein hochwertiges MicroUSB Netzteil.

Sie können auch ein eigenes USB Netzteil benutzen oder einen freien USB Port am Rechner, solange dieser mindestens 1 Ampere an Strom liefern kann. 


4. Anschluss des LoDi-SC-Boosters am SC-BUS

Hier auf dem Bild können Sie  den eingebauten LoDi-SC-Booster erkennen. Dieser wurde nun in einen bestehenden Bus integriert. 

Auf dem letzten Beispielbild können Sie einen ausgereizten SC-Bus 1 und 2 erkennen. Die Reihenfolge der Module ist hierbei völlig unerheblich. 

Nur bei dem LoDi-Light-Controller sollten Sie darauf achten, dass dieser an Bus 2 angeschlossen wird.

Wichtig ist, dass Sie nach jedem 16. Modul einen neuen LoDi-SC-Booster im System integrieren.

Die Buslänge bzw Anzahl der Module lassen sich ganz einfach berechnen.

Auf Bus 1 stehen Ihnen 96 Kanäle zur Verfügung.

Hier könnten Sie z.B, 12 LoDi-Operatoren 4-WD-DC oder AC anschließen, da jedes Modul 8 Kanäle benötigt.  

 

Am langsamen Bus stehen Ihnen 384 Kanäle zur Verfügung. Das wären also 48 LoDi-Operatoren 4-WD-AC oder DC, LoDi-Light-Controller 4-C-LED oder der LoDi-Operator 16-SD-FL

Sie sehen, dass Sie mit unserem  System sehr dynamisch arbeiten können.


Sie haben Fragen zu den Produkten?

 

Sie möchten sich gerne persönlich überzeugen? 

 

GERN!

 

Kontaktieren Sie uns HIER!

 

Oder gehen Sie in unser Forum, dort sind erfahrene User gerne bereit Ihnen weiterzuhelfen.