Der LoDi-S88-Commander sammelt alle über den S88-Bus einlaufenden Rückmeldungen ein und leitet sie an die Modellbahn-Steuersoftware weiter.

Der von uns erweiterte S88.2-Bus ist mit praktisch allen auf dem Markt befindlichen S88N-Rückmeldemodulen kompatibel.

Durch die Verwendung unserer Module haben sie zusätzlich folgende Vorteile:

  • Adressierung von Rückmeldemodulen unabhängig von der Position im S88-Bus
  • Strommessung und RailCom beim LoDi-8-GBM Rückmeldemodul

Hier kommen Sie zur Beschreibung, BDA, Videos 

LoDi-s88-Commander

Der LoDi-8-GBM wurde für 2-Leitersysteme entwickelt. Er ermöglicht die Erkennung von RailCom-fähigen Lokomotiven auf allen 8 Kanälen. Zusätzlich verfügt er über die Möglichkeit, den aufgenommenen Fahrstrom pro Kanal zu messen. Dies ermöglicht zum Beispiel eine Kurzschlusserkennung mit einstellbarer Kurzschlussschwelle.

Der LoDi-8-GBM funktioniert natürlich auch an anderen S88N-Bussen, bietet dann aber natürlich nicht den vollen Funktionsumfang.

 

Hier gelangen Sie zu der Beschreibung, BDA und Videos 

 

LoDi-8-GBM

Der LoDi-RM-16+ wurde für 3-Leitersysteme entwickelt, eignet sich jedoch auch zum Melden von Read-Kontakten oder Lichtschranken.

Durch die im Modul gespeicherte S88-Adresse kann der LoDi-RM-16+ frei innerhalb des S88.2-Busses verschoben werden, ohne dass eine Anpassung in der Modellbahn-Steuersoftware notwendig ist.

 

Hier gelangen Sie zu der Beschreibung, BDA und Videos des

 

LoDi-RM-16+

Bei größeren Anlagen werden auch die S88-Busse entsprechend lang. Werden dann noch viele Module an einem S88-Bus gleichzeitig betrieben, reicht die Versorgungsspannung oft nicht mehr aus.

Hier hilft der LoDi-S88-Booster. Er speist die Versorgungsspannung ein und frischt das S88-Signal auf.

 

Wir empfehlen spätestens nach 10 S88-Modulen einen LoDi-S88-Booster einzubauen.

 

Hier finden Sie die Beschreibung, BDA und Videos zu

 

LoDi-s88-Booster